FAQ romancesambaiter Forum facebook
Polizei-Warnungen vor Singlebörsen-Betrügern

Polizei-Warnungen vor Singlebörsen-Betrügern

15.01.2017 18:30

Die Polizei wird seit Jahren nicht müde, effektive Verhaltensregeln gegen die Liebesfalle Internet zu veröffentlichen. Wer die wichtigsten Ratschläge zum Schutz vor Love Scammern beherzigt, kann sich auch weiterhin sorgenlos auf Partnersuche im Internet bewegen.

Nicknames benutzen
In Singlebörsen ebenso wie Onlineforum oder Single-Chat gilt: Verwenden Sie Nicknames und geben Sie auch im direkten Mailkontakt noch nicht sofort Ihren vollständigen bürgerlichen Namen oder sogar Ihre Anschrift preis.
Bilder-Check machen
Um die Klippe Liebesfalle Online-Dating zu umschiffen, prüfen Sie das Profilfoto Ihres Kontakts auf Scam-Verdacht. Zum einfachsten Scammer-Check bitten Sie die Kandidatin oder den Kandidateneinfach, Ihnen noch ein, zwei weitere Bilder von sich zu schicken - Love Scammer benutzen für ihre Liebesfalle häufig Bilder aus dem Internet und haben dann nur ein Motiv zur Verfügung. Mittlerweile gibt es schon so genannte Scam-Detektive wie zum Beispiel scamwarner.com, die Fotos im Internet mit der Info versehen: "Bild wurde von Love Scammern benutzt".
Love Scammer scheuen den Face-to-Face-Check
Auch sehr bequem und effektiv zum Entlarven von Love-Scammern: Verabreden Sie sich vor dem ersten richtigen Date vor Ort oder dem ersten Besuch, falls es sich um einen Partnerkandidaten aus dem Ausland handelt, zu einem Webcam-Telefonat via Skype. Auf diese Weise können Sie am besten vergleichen, ob das Foto zu Ihrem Liebeskandidaten passt. Gerade bei der Partnersuche in der Ferne empfiehlt sich dieser Live-Eindruck.
Treffpunkt: Café statt Daheim
Abgesehen vom Schutz vor Singlebörsen-Betrügern wird das erste Date auch für Sie viel entspannter, wenn Sie die unbekannte Interneteroberung nicht gleich in einer frisch geputzten Wohnung empfangen. Treffen Sie sich daher die ersten Male immer an einem neutralen Ort - ein Café, eine Bar, eine Kneipe. Sie können sich dann entspannt einen Eindruck von Ihrem Gegenüber machen und geraten nicht unter Erklärungsdruck, wenn Sie Zweifel befallen sollten.
Falls es zu spät ist: Schämen Sie sich nicht!
Scham und Schande sollten kein Thema für Sie sein. Erstatten Sie gegen die Singlebörsen-Betrüger Anzeige bei der Polizei und melden Sie den Fall auch der Partnerbörse, wo er sich zugetragen hat. Machen Sie sich klar, dass wie Sie auch unzählige andere Singles auf Partnersuche Opfer von Love Scammern und Singlebörsen-Betrügern werden.
Aber: Das Leben geht weiter!
Organisationen, die Opfer von Love Scam betreuen, müssen häufig mitansehen, wie besagte Opfer kopfmäßig in eine Endlosschleife geraten: Sie widmen ihr Leben dem Aufspüren des Täter, richten Sammelklagen an nigerianische Behörden und kommen dadurch einfach nicht mehr von dem Thema los. Letztlich bringt das überhaupt nix, liebe Opfer. Mund abputzen, weitermachen!
Fazit

Mit unseren Hinweisen sollte es eigentlich kein großes Problem sein NICHT auf Love-Scammer hereinzufallen - wenn doch, dann sehen wir es immer ein wenig auch als Entwicklungshilfe für Nigeria, wenn die Jungs in unseren Breiten die Dollars abgreifen. Quasi eine späte Rache für die Kolonialisierung...

Auf gar keinen Fall:
Scammern mitteilen, dass sie als Scammer hier gelistet sind.
http://www.singleboersen-vergleich.de/ti...t-love-scam.htm

Einstellungen Artikel empfehlen
Andere Artikel dieser Kategorie, die für Sie interessant sein könnten: Neueste Artikel der Kategorie Romance Scammer was nun
Kommentar zu "Polizei-Warnungen vor Singlebörsen-Betrügern" verfassen
Sie haben nicht die erforderlichen Rechte, diesen Artikel zu kommentieren.


Videos über Scamming !! Hier klicken !!


disconnected Hilfe Centrum Chat Mitglieder Online 7
Xobor Xobor Blogs
Datenschutz